Das Auto – die heilige Kuh

– die heilige Kuh auf vier Rädern

Eine Heilige Kuh ist ein aus religiösen oder anderen kulturellen Gründen verehrtes und als unantastbar erklärtes Hausrind.  …  Als Redewendung meint „eine heilige Kuh“ im übertragenen Sinne ein Tabu, also etwas, das nicht angetastet werden darf oder an dem nicht zu rütteln ist. (Wikipedia).

Das Rad war eine tolle Erfindung, aber machte auch Probleme. Aber richtig schwierig wurde es für die Menschheit erst Ende des neunzehnten Jahrhunderts , als der Verbrennungsmotor erfunden wurde.

„So kommt es, dass dem Auto-Wahn
Schier alle Welt bleibt untertan:
Man findet selten ihn benannt,
Sein Ausmass wird gar nicht erkannt.“
Biederwacker, Freimund: Vom folgenschweren Autowahn, 2018, S. 62

 

 

 

Fetisch bezeichnet die Verehrung bestimmter Gegenstände im Glauben an übernatürliche Eigenschaften.