Die Zukunft des Verkehrs – ohne Auto xxx

 

KfW-Research: Bevölkerung in Deutschland hält „Verkehrswende“ für nötig – Mehrheit für Tempolimit auf Autobahnen

Pressemitteilung vom 11.11.2017 / KfW Research

  • Repräsentative Befragung zeigt großes Bewusstsein für Handlungsbedarf
  • Zugleich besteht hohe Bereitschaft zur Veränderung des persönlichen Verhaltens
  • Jeder Dritte hat bereits sein eigenes Mobilitätsverhalten angepasst
  • Skepsis gegenüber Elektromobilität noch ausgeprägt

Zunehmend überlastete Straßen, Schadstoffkonzentrationen oberhalb der zulässigen Grenzwerte in vielen Städten, hohe Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor: Angesichts dieser Fakten sind die Zweifel an der Notwendigkeit einer „Verkehrswende“ in der Bevölkerung gering, wie eine repräsentative Befragung von KfW Research belegt. 81 % der Deutschen zwischen 18 und 67 Jahren halten ein Umdenken und Handeln zugunsten des Klimaschutzes für notwendig, etwa durch die Entwicklung marktfähiger, klimafreundlicher Antriebstechnologien, Verbesserung der öffentlichen Verkehrsnetze oder den bewussten Verzicht auf das Auto.

https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/Pressemitteilungen-Details_441152.html